Hundevermittlung

Brody

Geb.: 27.05.2009
Höhe: 52 cm
Gewicht: 26 kg
Rasse: Mix
Status: zur Vermittlung (reserviert)
Ort: Pflegeplatz (Schweiz)

Der herzige Hundesenior Brody wurde am 22.5.2019 herrenlos umherirrend auf der Suche nach Futter und Hilfe dem Tierheim gemeldet. Zu allem Übel hatte Brody hinten rechts ein gebrochenes Bein, er wurde mittlerweile operiert und auf dem Wege der Besserung. Wie sein Leben vorher ausgesehen hat, wissen wir leider nicht, vermutlich war er irgendwo ein Hofhund und nun wo er älter und verletzt war, war er nicht mehr erwünscht. Seine Vergangenheit können wir nicht mehr ändern, aber seine Zukunft liegt uns sehr am Herzen und wir drücken im fest die Daumen, dass Brody bald in sein Happyend reisen darf.

Brody ist ein Sonnenschein, ein freundlicher, lieber und aufgestellter Hundemann. Er mag Streicheleinheiten sehr und blüht richtig auf, wenn man sich mit ihm beschäftigt. An der Leine laufen klappt schon ganz gut, ist aber noch ausbaufähig, ebenso muss er noch etwas die Schulbank drücken und alles vom Hundebenimm lernen, was er noch nicht kennt. Brody möchte seinen Menschen gefallen und freut sich auf das Abenteuer „Neues Leben”. Mit seinen Artgenossen kommt er gut klar, lebt aber aktuell (24.6.2019) auf Grund seiner OP noch alleine in einem Kennel.

Für unseren lieben und tapferen Brody suchen wir hundebegeisterte und liebevolle Menschen die Brody als vollwertiges Familienmitglied aufnehmen, ihn hundegerecht fordern und fördern, ihn verwöhnen mit vielen Streicheleinheiten und ihm all die Liebe und Geborgenheit schenken, die wer wohl noch nie erleben durfte. Auch wenn Brody schon etwas älter ist, möchte er all das Versäumte nachholen und nach einem entbehrungsreichen Leben die grosse, weite Welt erkunden und viele schöne Stunden mit seinen Menschen verbringen.

Wem darf Brody ein treuer Freund sein?
Brody darf im Oktober auf einen Pflegeplatz in die Schweiz.


Pflegebericht «Brody», 30. Oktober 2020
Brody ist seit einem Monat auf seiner Pflegestelle und hat seither einiges erlebt. Seine linke Hüfte musste operiert werden und gleichzeitig wurde die Platte im rechten Bein entfernt da der End-Heilungsprozess ohne die Platte besser ist. Die Hüft-OP wurde am 17. Oktober durchgeführt und die Wunde ist toll verheilt. Die andere Naht heilt langsamer und die Heftklammern können noch nicht entfernt werden.
Brody ist ein wahnsinnig geduldiger, lieber Patient. Es scheint, dass er trotz den Strapazen der OP und der Heilung einfach glücklich ist, wenn man sich mit ihm beschäftigt, er Futter bekommt und ein weiches Bettli zum Schlafen hat. Leider durfte Brody noch keine ausgedehnten Spaziergänge unternehmen obwohl er dies unheimlich gerne machen würde. Sein Hinterlauf ist noch geschwächt und muss langsam aufgebaut werden mit kurzen aber mehreren Spaziergängen von ca 15min am Tag.
Brody kann trotz seiner Grösse überall mitgenommen werden. Er ist einfach nur happy, wenn er dabei sein darf und er alle mit seinem treuen Hundeblick verzaubern darf. Brody sucht ein ruhiges zu Hause bei Leuten die Zeit haben in zu knuddeln, gerne draussen sind und gemütliche Spaziergänge unternehmen und ihn zuschütten mit Zuneigung, wovon er nicht genug kriegen kann aber nie aufdringlich ist.
Brody ist Stubenrein, hat sich mit meinen 3 Hunden (2 Rüden, 1-2 Weibchen) von Anfang an gut verstanden aber mit Futter ist bei ihm nicht zu spassen, die Mahlzeit nimmt er sehr ernst. Er wartet zwar sehr geduldig bis sein Napf bereit ist aber nach dem OK-Kommando ist er nicht mehr zu bremsen.
Brody macht «Sitz», natürlich mit Gegenleistung, geht gut an der Leine, zieht ab und an kurz wenn er was Interessantes riecht. Er fährt mittlerweile gerne Auto, ein grosser Schritt, da er am Anfang fast Panik hatte. Er kann gut alleine gelassen werden (denke auch ohne andere Hunde), winselt paar Mal, legt sich dann aber hin und schläft.
Brody ist ein wunderbarer, ruhiger Hund der trotz seinem Alter gerne noch was erleben will und für vieles zu haben ist. Sein neues zu Hause sollte jedoch nicht allzu viele Treppen haben.


Pflegebericht 4.12.2019
Brody’s Hüfte ist sehr gut verheilt und macht ihm keine Probleme. Wir gehen unterdessen täglich gut 1-3 Stunden laufen und wenn es nach ihm ginge, würde er noch paar Stunden anhängen. Sobald er realisiert, dass es los geht, steht er zuvorderst an der Tür, wedelt und grunzt. Brody läuft brav an der Leine ausser er sieht oder riecht was Interessantes, dann kann er schon Mal zu Seite ziehen aber er lässt gleich davon ab wenn man ihm dies dementsprechend signalisiert.
Ziemlich sicher hört Brody nicht 100%, was ihn aber absolut nicht beeinträchtigt. Er ist sehr auf seine Bezugsperson bezogen und mit ein bisschen Übung wird er bestimmt super «Bei Fuss» laufen und sich auf sein Herrchen konzentrieren. Er möchte einfach nur gefallen, geknuddelt werden und natürlich Gutelis kassieren. Ab und an leckt er intensiv seine Pfoten aber wenn man bedenkt was Brody alles durchgemacht hat und dabei immer noch eine Seele von einem Hund ist, ist dies vielleicht seine Art der Verarbeitung und wird davon ablassen wenn er endlich in seinem End-Zuhause angekommen ist.


Liebe Marlies Möckli: herzlichen Dank für die Übernahme der Patenschaft von Brody!!!


 



Brody1Brody2Brody3Brody4Brody5Brody7Brody8Brody14Brody15Brody17Brody18

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.