Hundevermittlung

Smarti-2 neu Baldur

Geb.: 01.05.2016
Höhe: 50 cm
Gewicht: 20 kg
Rasse: Mix
Status: vermittelt
Ort: zu Hause gefunden

Der bildschöne Smarti wurde am 18.10.2017 zusammen mit Eis herrenlos aufgegriffen und dem Tierheim gemeldet. Sie waren beide sogar gechipt, aber der Besitzer wollte die Hunde nicht mehr zurück haben. Dazu muss er einen Verzichtsvertrag unterschreiben, und dieses Verfahren ging leider bis jetzt in den März 2018 hinein. Aber nun ist Smarti endlich frei zur Vermittlung und wartet auf seine neuen Menschen.


Smarti ist mit der Tierheimsituation total überfordert und ängstigt sich sehr. Zweibeinern gegenüber ist er schüchtern und vorsichtig. Menschen die er kennt, dürfen ihn bereits streicheln und anfassen. Aber bedrängt werden will er nicht und geniessen kann er es auch noch nicht wirklich. Die Leine macht ihm noch Angst und daher sollte im neuen Zuhause ein gut eingezäunter Garten vorhanden sein. Smarti kennt noch nichts vom Hundeeinmaleins und seine neuen Menschen sollten gewillt sein, ihn Step by Step an die alltäglichen Dinge des Lebens heranzuführen. Mit seinen Artgenossen kommt er gut klar und lebt mit Eis in einem Kennel. Ein gelassener, erfahrener Zweithund wäre ihm bestimmt eine grosse Hilfe.


Für unseren herzigen Smarti suchen wir ein einfühlsames und geduldiges Zuhause, wo man Smarti die Zeit gibt die er braucht, um anzukommen und ihm die nötige Sicherheit und Geborgenheit gibt. Er wird bestimmt schnell die Vorzüge eines eigenen Zuhause zu schätzen wissen, ebenso wie schön es sein kann, mit lieben Zweibeinern eine tolle Zeit zusammen zu haben, sei es bei einem spannenden Spaziergang oder beim sich verwöhnen lassen mit vielen Streicheleinheiten.

Wer hat ein Herz für den sensiblen Smarti?


Smarti ist ab ca. Anfangs/Mitte April 2018 reisefertig.


Grösse von 45-55cm und Gewicht von 17-22kg nur geschätzt.


Update 15.9.18: Der scheue Smartie kann sich mit der Situation im Tierheim einfach nicht arrangieren. Nach wie vor zieht er sich in seine Hütte zurück und wartet dort ängstlich ab. In einer ruhigen Umgebung würde es ihm sicherlich einfacher fallen, sich zu öffnen und seinen Bezugspersonen Vertrauen zu schenken. Unser lieber Smarte wünscht sich Menschen die ihm viel Zeit geben, ihn langsam an die Dinge des Lebens heranführen und am Anfang keine Forderungen an ihn stellen. Die Erfahrung zeigt dass gerade ängstliche Hunde, einmal in ihrem Zuhause angekommen, schnell auftauen und - vielleicht zum ersten Mal überhaupt - Freude an ihrem Leben finden. Wir hoffen für ihn, dass er  bald die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen darf. Smartie hat diese Chance mehr als verdient!


 Smarti erhält eine Patenschaft von Laura Meyer - herzlichen Dank!






Smarti-2-1Smarti-2-3.1Smarti-2-4Smarti-2-5Smarti-2-6Smarti-2-7Smarti-2-8Smarti-2-9Smarti-2-10Smarti-2-11Smarti-2-12Smarti-2-13Smarti-2-14Smarti-2-15Smarti-2-16Smarti-2-17Smarti-2-18Smarti-2-19

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?