Hundevermittlung

Xanti

Geb.: 02.11.2018
Höhe: 38 cm
Gewicht: 9 kg
Rasse: Mix
Status: zur Vermittlung
Ort: Pflegeplatz (Schweiz)

Xanti, Xabu und Xabi kamen am 18.4.2019 ins Tierheim. Ihre Besitzer baten das Menhely um Übernahme, weil sie keine «Verwendung» für diese jungen Hunde hatten. Es ist zwar unverständlich, aber immer noch besser, als die Hundekinder zu töten oder sie auszusetzen. Die 3 Geschwister warten nun voller Sehnsucht «hinter Gittern», auf ihre neue Familie, die ihnen die Sonnenseiten des Lebens zeigen.

Xanti, Xabu und Xabi sind liebe und freundliche Hundekinder, die anfangs etwas schüchtern sind, aber nun immer mehr Zutrauen fassen. Dankbar nehmen sie jede Aufmerksamkeit und Zuwendung an und freuen sich, wenn man sich mit ihnen abgibt. Ihr grösster Wunsch ist es, einmal geliebt zu werden, viel Fürsorge und Geborgenheit zu bekommen, einen sicheren, weichen Schlafplatz zu haben, Menschen die sie uneingeschränkt lieben und denen sie ihr Herz schenken dürfen. Auch die Geschwister müssen noch die Schulbank drücken und ihre Menschen sollten Freude daran haben, ihnen alles notwendige beizubringen, was sie für ihr weiteres Leben wissen müssen. Mit ihren Artgenossen haben sie keine Probleme.

Wir suchen für unsere allerliebsten Hundekinder begeisterte Hundefreunde, welche auch anfangs etwas schüchternen Vierbeinern eine Chance geben. Xanti, Xabu und Xabi sollten nicht in einem Zwinger leben müssen, sondern ein weiches Körbchen ihr eigen nennen, viel kuscheln und knuddeln, schöne Spaziergänge durch Wald und Flur unternehmen und einfach ihr Leben geniessen können im dem Wissen, dass sie geliebt und umsorgt werden.

Drei bezaubernde Youngsters warten auf ihre ihre Familien!

Xanti ist seit Mitte November auf einem Pflegeplatz in die Schweiz.


Pflegebericht 12.1.2020:
Die wunderhübsche Xanti mit ihrem seidigen Fell ist eine fröhliche, verspielte und neugierige kleine Maus. Sie ist ein typischer "Ungarn-Mix" mit den braunen Augenbrauen der ungarischen Bracke die ihrem Gesicht einen aufgeweckten und lebendigen Ausdruck verleihen sowie dem leichten Körperbau und den grossen Stehohren eines Mudi mit ihrem ausgeprägten Ohrenspiel. Ihre Schulterhöhe von ca. 38cm zusammen mit ihrer starken Futterorientierung macht sie leicht zu handhaben und sie weist in den meisten Situationen einen ausgeprägten Innenfokus mit starker Orientierung am Halter auf.

Xanti ist bei uns stubenrein und verträgt sich durch ihre ausgesprochen starke Anpassungsfähigkeit gut mit den anderen Hunden und auch unseren Katzen. Sie zeigt bei uns kein Dominanzverhalten und versucht immer potenzielle Konfliktsituationen durch Unterwerfung zu lösen (selbst gegenüber unserem Chihuahua). Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase von wenigen Wochen zeigt sie sich lernbegierig und aufmerksam, als eine junge, manchmal auch freche, Hundedame die gerne ihre Umgebung erkundet, dabei aber immer die Nähe und den Rückhalt des Halters sucht.

Sie liebt den Kontakt zu ihren Menschen und ist immer zu Kuschelenheiten bereit, mag dafür aber auch nicht gerne ihren Menschen getrennt sein. Man merkt ihr leider gelegentlich an, dass sie im Tierheim viele Dinge noch nicht kennengelernt hat, und alles neue versetzt sie erst einmal in Unruhe. Überraschungen, vor allem plötzliche Geräusche oder ungewohnte Situationen mag sie nicht so gerne und kann dann auch schon mal anfangen zu bellen, beruhigt sich dann aber auch schnell wieder wenn man ihr zeigt dass kein Grund zur Aufregung besteht.

Wir sehen sie eher in einer ruhigen und liebevollen Umgebung wo man ihr die nötige Zeit lässt sich an neue Dinge zu gewöhnen, auch gerne mit einem souveränen Ersthund als Spielgefährten. Autofahren mag sie zwar nicht besonders, nimmt es aber als notwendiges Übel hin um beim Rudel zu sein.






Xanti1Xanti2Xanti5Xanti8.JPGXanti9Xanti11Xanti12Xanti13Xanti14Xanti15Xanti16Xanti17Xanti18Xanti19

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jacqueline Bleiker |

ich drück ganz fest die Daumen, so eine süsse findet bestmmt schnell ihre eigene Familie

Bitte addieren Sie 5 und 1.