Ausreisepaten für Arella und Jeffy gesucht

08.01.2020 (Kommentare: 0)

Arella kam im Frühling 2018 aus der Tötungsstation aus Szabadszallàs und wurde dort von einem deutschen Tierschutzverein gerettet, der sich aber nun nicht weiter um Arella kümmern konnte und das Menhely um Hilfe bat. Zu ihrer Vorgeschichte und warum sie in der Tötung gelandet ist, wissen wir leider nichts. Seitdem sitzt Arella unentdeckt im Tierheim...

Der wunderschöne Jeffy lebt seit dem Sommer 2018 im Menhely. Er hat keine spektakuläre Vorgeschichte, er landete einfach mal so auf der Strasse, warum wissen wir nicht. Mittlerweile wurde Jeffy einmal in Ungarn vermittelt, doch recht schnell und unverschuldet zurückgebracht...

Nun bekommen die beiden Vierbeiner die Chance, das Tierheim zu verlassen und auf eine Auffangstation in der Schweiz zu reisen. Das ist mit hohen Kosten verbunden und wir würden uns sehr freuen, wenn liebe Patinnen und Paten uns helfen, die Reise- und Auslösekosten von ca. CHF 450 pro Hund zu tragen und so mithelfen, dass Arella und Jeffy bald einen würdigen Lebensabend geniessen dürfen. Damit leisten Sie einen wesentlichen Beitrag an die Kosten für Reisepapiere, Chip, Entwurmung, Kastration, die nötigen Impfungen und die allgemeinen Reisespesen. Selbstverständlich sind wir für jeden Beitrag dankbar, sei er noch so bescheiden.

Im Voraus schon mal vielen herzlichen Dank dafür, auch im Namen von Arella und Jeffy!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben