Unsere schüchternen Tierheimbewohner suchen eine Starthilfe

12.03.2019 (Kommentare: 0)

Im Menhely hat es immer wieder Hunde, die schüchtern bis ängstlich sind und die meist lange unentdeckt bleiben, da sie sich verstecken oder nicht freudig auf uns Zweibeiner losstürmen. Die Gründe warum sie ängstlich sind, sind verschieden, aber auch sie alle haben nur einen Wunsch: endlich eigene Menschen zu haben, ein eigenes Zuhause, wo sie sich sicher, geborgt und geliebt fühlen können.

Meist macht diesen Hunde auch die Tierheimsituation schwer zu schaffen. Wie die Erfahrung zeigt, blühen solche Hunde in einem ruhigen und verständnisvollen Umfeld recht schnell auf, fassen Vertrauen und kommen zur Ruhe. Sie brauchen Menschen, die sie ankommen lassen, die ihnen Sicherheit geben, die ihnen die Zeit geben die sie brauchen und vorerst keine Anforderungen an sie stellen. Eine grosse Hilfe für diese Vierbeiner ist auch ein bereits vorhandener Artgenosse, an dem sie sich orientieren können und der ihnen hilft, im neuen Leben Fuss zu fassen.

Zur Zeit suchen folgende Hunde eine Starthilfe, sei es auf einer Pflegestelle oder noch besser in einem «Für immer Zuhause»

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Dita.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Tacsmama.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Rozata.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Ciromba.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Hamlet-2.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Black-3.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/Lala-4.html

https://www.animal-happyend.ch/hundeverwaltung-details/items/BMX.html

Zurück

Einen Kommentar schreiben